Allgemein

TTV DJK Herten/Disteln – TTC MJK Herten II 2-9 (16-28 Sätze)

Veröffentlicht

Beim verlustpunktfreien Tabellenführer hingen die Trauben im Lokalderby hoch. Zwar mussten die Gastgeber auf Marius Czempiel verzichten, aber wir konnten ebenfalls auf den aktuell sehr formstarken Udo Wickner nicht zurückgreifen. Er stand parallel für die Zweite an den Tischen, was sich dort am Ende mit einem knappen 9-7 Erfolg auszahlte.

Nach dem tollen Erfolg gegen Schalke gingen wir mit Rückenwind in die Partie. Gleichwohl war MJK Herten gewarnt. So machten sie auch von Beginn an, einen hochkonzentrierten Eindruck. Dies bekamen wir vor allem in den entscheidenden Phasen zu spüren. Aus den Doppeln gingen wir daher leider mit einem Rückstand raus. Rumlich/Klink verloren erwartungsgemäß gegen Rother/Zoeffel, wobei sie vor allem in den ersten beiden Sätzen aber gut mithielten. Die Aufstellung von Küster/Siebert an Position 3 zeichnete sich dagegen mit einem 3-0 über Sura/Nagarajah aus. Die Matchwinner gegen Schalke Weber/Heinemann verloren dagegen knapp mit 2-3 gegen Breda/Antoniadis. Im Anschluss folgten zwei weitere sehr enge Spiele auf hohem Niveau. Carsten Küster unterlag im 5. Satz mit 8-11 gegen Nico Breda. Noch enger ging es im Duell zwischen Dominik Rumlich und Dennis Rother zu. Bereits Satz 1 ging mit 12-14 unglücklich an Dennis Rother und auch im 5. Satz trauerte Dominik Rumlich seinen Chancen beim 12-14 noch lange nach. Er zeichnete sich ab, dass an diesem Abend die engen Spiele leider im Gegensatz zur Vorwoche verloren gingen. Statt einer möglichen 4-1 Führung lagen wir mit 1-4 zurück. Die war letztlich bereits eine Vorentscheidung, da MJK nun selbstbewusst aufspielte und die Nervosität immer mehr ablegte. So erhöhte Sascha Sura gegen Max Heinemann gleich auf 5-1 und Dirk Weber musste diesmal André Zöffel im 5. Satz gratulieren. Ein Lichtblick war dann die Leistung von unserem Youngster Jonathan Klink bei seiner Premiere in der 1. Herren. Ganz unbekümmert schlug er auf, gewann Satz 1 gegen Alex Antoniadis und hatte beim 11-13 im 4. Satz sogar beim Stande von 10-8 weitere Satzbälle. Ein weiterer Lichtblick war dann der Erfolg von Julian Siebert über Umarajah Nagarajah. Kurz darauf war dann aber bereits Schluss, da Nico Breda und Dennis Rother auch ihre zweiten Einzel im oberen Paarkreuz gegen Dominik Rumlich und Carsten Küster gewannen.

Unser Blick richtet sich nun auf das wichtige Heimspiel gegen Senden und MJK fiebert dem Spitzenspiel gegen Datteln entgegen.

Rumlich 0-2
Küster 0-2
Weber 0-1
Heinemann 0-1
Siebert 1-0
Klink 0-1

Weber/Heinemann 0-1
Rumlich/Klink 0-1
Küster/Siebert 1-0