Spielberichte 1.Herren

3. Spieltag: TTV DJK Herren I – Tura Bergkamen 9-4 (30-20 Sätze)

Im 2. Heimspiel der Saison übertrafen wir die Erwartungen gegen den Top-Favoriten bei Weitem. Zwar traten die Gäste ohne Sven Berger und Sebastian Groß an, gleichwohl hatten sie um Angelo Gunia und Carsten Fengler noch eine super starke Truppe am Start. Zudem mussten wir auch auf unsere Nr.2 Dominik Rumlich verzichten. Für ihn ging erneut Fabian Nadrowski an die Tische. Dies führte zu einem Novum. Denn erstmalig schlugen wir so mit vier Linkshändern auf, was uns insbesondere bei der Zusammenstellung große Kopfzerbrechen bereitete. Offenbar kam dabei eine sehr gute Entscheidung heraus. Denn wir zogen den Gästen gleich zu Beginn den Zahn. Weber/Heinemann schlugen nach anfänglichen Startschwierigkeiten Gunia/Almeida ebenso mit 3-1 wie die beiden Linkshänder H. Schreiber/Nadrowski völlig überraschend die Nr. 1 der Gäste Fengler/Rink. Für das i-Tüpfelchen sorgten dann E. Schreiber/Küster mit ihrem 3-0 Sieg gegen Reinoldsmann/Böcker. Die 3-0 Führung war auch bitter nötig, da die Gäste umgehend konterten. Dabei hatte Holger Schreiber im Duell mit Carsten Fengler bei der 9-11 Niederlage im Entscheidungssatz leider keine Fortune. Dirk Weber verlor zeitlich mit 1-3 gegen Angelo Gunia. Den alten Abstand stellten dann aber Max Heinemann mit einem tollen 3-0 Erfolg gegen den routinierten Thomas Reinoldsmann und Emil Schreiber mit einem ebenfalls tollen 3-1 Sieg gegen Almeida wieder her. Die 3- Punkte-Führung hatte dann auch nach den letzten Einzeln des ersten Durchganges weiter Bestand. Hier besiegte Carsten Küster in einem Zitterduell seinen mit Noppen agierende Gegner Marco Böcker mit 3-1. Dagegen war Fabian Nadrowski gegen einen furios aufspielenden Fabian Rink beim 0-3 chancenlos. Auch im nächsten Durchgang hielten wir den Vorsprang, da Holger Schreiber seine ganz enge Partie gegen Angelo Gunia mit 3-1 gewinnen konnte. Dirk Weber hatte dagegen gegen Carsten Fengler beim 0-3 keine Chance. Zu unserer aller Freude bot das mittlere Paarkreuz dann erneut – wie bereits in Senden – eine Top-Leistung ab. Emil Schreiber behielt im Duell mit Thomas Reinoldsmann beim 3-1 die Nerven und setzte seine spielerische Überlegenheit geschickt ein. Zudem bewies Max Heinemann im Duell mit Almeida vor allem am Ende Nervenstärke, als er 5 Matchbälle abwehrte und dann gleich seinen ersten Matchball unter dem Jubel seiner Mannschaftskameraden verwandelte. Mit 4-2 Punkten stehen wir aktuell sehr gut dar, sodass wir von einem gelungen Saisonstart sprechen können. Zudem rechnen wir uns auch am nächsten Spieltag im Derby bei der SG Suderwich etwas aus.

Schreiber, Holger 1-1
Weber, Dirk 0-2
Heinemann, Max 2-0
Schreiber, Emil 2-0
Küster, Carsten 1-0
Nadrowski, Fabian 0-1

Schreiber, H./Nadrowski 1-0
Weber/Heinemann 1-0
Schreiber, E./Küster 1-0