Allgemein

TTV DJK Herten/Disteln  – TTC BW Datteln 0-9  (11-27)

Veröffentlicht

Beim Tabellenzweiten rechneten wir uns im Vorfeld nicht viel aus, sodass wir den Ausfall unseres oberen Paarkreuzes (Rumlich, Küster) zunächst verschmerzen konnten. Hierfür kam der Nachwuchs (Jonathan Klink unf Matti Kuberka) zum Einsatz. Als wir dann allerdings die Dattelner Aufstellung sahen, schmerzte der Ausfall schon. Am Ende waren wir uns sicher, dass wir wohl mit den beiden mindestens einen Punkt mitgenommen hätten.

So versuchten wir uns, so teuer wie möglich zu verkaufen. Dies gelang uns im Ansatz ganz gut. Am Ende gingen wir nicht so unter, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Allein mehr als der Hälfte (5/9) der Spiele gingen im 5. Satz zu Gunsten der Gastgeber aus. Besonders bitter war die Niederlage von Agresti/Klink, die alle drei Sätze (10-12, 11-6, 15-13, 11-13, 11-13) in der Verlängerung verloren. Ähnlich knapp verlor Ditk Weber gegen Jannik Wehlmann nach einer 2-0 Satzführung. Auch er musste im Entscheidungssatz nach einem 9-11 gratulieren. Fabio Agresti schlug sich gegen Mirco Goldstein beim 1-3 ebenfalls achtbar und ließ etliche Chancen auf den 5. Satz liegen. Udo Wickner verlor dann gegen Betzold im 5. Satz und unsere Youngster hatten dann ein identisches Erkebnis. Beide gerieten in einen 0-2 Satzrückstand, wobei Matti Satz 2 nach 9-4 Führung noch 13-15 verlor, kämpften sich toll ins Spiel zurück und glichen zum 2-2 aus. Beide hatte  nach klaren Erfolgen in Satz 4 (11-4 bzw. 11-2) das Momentum auf ihrer Seite, doch die Gegner konterte und zogen gleich zu Beginn von Satz 5 leider entscheidend davon.

Angesichts der engen Tabellensituation kommen nun den beiden nächsten Spielen gegen Suderwich und Bergkamen entscheidenden Bedeutung zu. Zumindest nächste Woche sind Rumlich und Küster dann auch wieder an Bord.

Weber 0-1
Heinemann 0-1
Wickner 0-1
Agresti 0-1
Klink 0-1
Kuberka 0-1

Weber/Heinemann 0-1
Wickner/Kuberka 0-1
Agresti/Klink 0-1