TTV DJK Herten/Disteln – DJK Lenkerbeck 5-9 (Hinspiel: 8-8)

Veröffentlicht

Im abschließenden Saisonspiel ging es für beide Teams letztlich sportlich um nichts mehr, da beide Teams ihre Abschlusspositionen in der Tabelle bereits fix hatten. Gleichwohl wollten sich beide nochmals gut präsentieren und möglichst mit einem Erfolgserlebnis in die Sommerpause gehen. Es entwickelte sich so auch ein interessantes Spiel. Lenkerbeck ging dabei leider schnell mit 4-0 in Führung. Dies war dem Umstand geschuldet, dass wir keinen Zugriff auf die Doppel erhielten. Lediglich Weber/Heinemann hatten trotz eines 0-2 Satzrückstandes am Ende noch eine reelle Siegchance, die sie aber im 5. Satz beim 9-11 nicht nutzten. Rumlich/Siebert und Wickner/Nadrowski hatten dagegen nicht viel zu melden. Zudem stand Dominik Rumlich überraschend gegen Roman Morzek völlig auf verlorenem Posten. Zu dem Zeitpunkt stand es auch in München 4-0. Dann passierte etwas, was die Dortmunder sich sicherlich in München gewünscht hätten. Wir glichen zum 4-4 aus. Zunächst setzte sich Dirk Weber nach einem spannenden Spiel und einem 0-2 Satzrückstand gegen Stefan Urbanke durch. Unmittelbar darauf gewannen Julian Siebert gegen Klaus Goldbeck und Max Heinemann gegen Andre Mallach ihre Einzel überraschend deutlich mit jeweils 3-0. Zudem mühte sich Udo Wickner nach einem 0-2 Satzrückstand gegen Florian Plotek zum 3-2 Sieg. Der erste Durchgang hätte sogar noch mit einer 5-4 Führung enden können. Leider verletzte sich Fabio Agresti aber bei einer 2-1 Satzführung gegen Markus Andersen zu Beginn des 4. Satzes. Er ließ sich aber nicht viel anmerken und spielte unter Schmerzen das Spiel noch zu Ende. Er unterlag aber leider sehr knapp. Danach ging leider gar nichts mehr und er fuhr schmerzerfüllt (jede Atmung versetzte ihm einen kräftigen Stich) ins Krankenhaus. Etwas geschockt ging es für alle anderen weiter. Leider verlro Dominik Rumlich dann auch sein zweites Einzel an diesem Abend gegen Stefan Urbanke, wenn auch ein wenig knapper 1-3. Entscheidend war womöglich der Verlust des 1. Satzes mit 10-12. Dirk Weber dagegen ließ gegen Roman Mrozek beim 3-0 mal gar nichts anbrennen. Dies sollte dann aber leider auch der letzte Punkt des Abends gewesen sein. Julian Siebert verpasste leider im 4. Satz den Sack gegen Andre Mallach zuzumachen. Diesen verlor er knapp mit 10-12 und hatte dann im Entscheidungssatz leider keine Chance mehr. Auch in den beiden weiteren Duellen zwischen Heinemann und Goldbeck sowie Wickner gegen Andersen fehlten zum Teil nur Nuancen, um den Entscheidungssatz und damit ggf. einen Erfolg zu erreichen. Letzten Endes können wir auf eine gute Saison zurückblicken. Vor allem die Erfolge der beiden Youngster Agresti und Nadrowski machen Mut für die Zukunft. Zudem erspielten keiner eine negative Bilanz in der Rückrunde: Rumlich (11-9); Weber (11-8); Siebert (5-3); Heinemann (7-11; 0-4 oben); Küster (4-2); Wickner (10-8); Agresti (5-3); Nadrowski (4-4).

Den Abschluss der Saison feierten wir dann gemeinsam mit den Lenkerbeckern bei Gondola, wobei es für einige noch ein sehr langer Abend wurde, der erst gegen 4 Uhr in der Altstadt von Recklinghausen endete.

Rumlich 0-2
Weber 2-0
Heinemann 1-1
Siebert 1-1
Wickner 1-1
Agresti 0-1

Weber/Heinemann 0-1
Rumlich/Siebert 0-1
Wickner/Nadrowski 0-1