Spielberichte 1.Herren

Herren #1 – SC Union Lüdinghausen III 3-9

In der Vergangenheit gab es gegen die Gäste aus Lüdinghausen immer spannende enge Spiele, sofern die Gäste mit ihrer Stammbesetzung antraten. Auch diesmal kamen sie mit ihrer stärksten Mannschaft und es entwickelte sich ein – obwohl das Endergebnis dies nicht vermuten lässt – enges intensives Spiel. Dies zeigte am Ende auch das Satzverhältnis von 20-29 Sätzen. Zu Beginn schlugen Rumlich/Siebert das Duo Köppler/Richard mit 3-1 und Weber/Agresti unterlagen mit 0-3 dem Top-Duo Farwick/Finke. Leider verloren Heinemann/Wickner – wie letzte Woche – erneut mit 1-3 und hatten wiederum beste Chancen zum Sieg. So ließen sie eine 2-0 Satzführung (11-13) ungenutzt und hatten auch den Satzausglich (9-11) zum 2-2 auf dem Schläger. Lüdinghausen zog dann auf 1-3 davon, da Dominik Rumlich gegen Linus Finke eine klare 2-0 Satzführung nicht nach Hause brachte und am Ende mit 2-3 (-9, -9, -7) noch knapp unterlag. Dennoch sah es zu diesem Zeitpunkt noch ganz gut aus, denn Dirk Weber schlug Farwick mit 3-1 und kurz darauf glich Julian Siebert mit einem 3-0 Sieg gegen Richard zum 3-3 aus. Dann kamen aber weiter Knackpunkte im ganzen Spiel. Max Heinemann verlor in einem sehenswerten Spiel nach einer 2-1 Satzführung ebenso noch mit 2-3 wie Udo Wickner gegen Uwe Krempels (-8, 12, 8, -11,-14). Wobei Udo gefühlt 8 Matchbälle hatte. Anschließend gewann Lüdinghausen angesichts dieser knappen Erfolge immer mehr Oberwasser und zog schnell weiter davon. Fabio Agresti unterlag nach guter Leistung mit 1-3 gegen den Routinier Schaemann und Dominik Rumlich haderte angesichts der 1-3 Niederlage gegen Farwick mit seiner Leistung. Dirk Weber bot dann leider vergeblich  Linus Finke noch ein tolles Fünfsatzmatch, ehe Julian Siebert mit seiner 0-3 Niederlage gegen Köppler die zweite Saisonpleite besiegelte. Fazit: Die Leistung stimmte – der Ertrag nicht. Gegenüber der Vorwoche war eine klare Leistungssteigerung zu erkennen, die nunmehr aber im nächsten Spiel auch in Zählbares umgesetzt werden muss.

Rumlich               0-2
Weber                 1-1
Siebert                 1-1
Heinemann        0-1
Wickner               0-1
Agresti, F.           0-1
Rumlich/Siebert              1-0
Weber/Agresti                 0-1
Heinemann/Wickner     0-1